Donnerstag, 11. Mai 2017

Stay strong- not skinny.

Diät war gestern! Jahrzehntelang wurde Frauen erzählt, dass Magermodels das Maß aller Dinge seien. Doch Klappergestelle sind weder sexy, noch sind deren Körpergewicht und Essverhalten gesund. Eine sportliche Frau braucht Kalorien, denn der Motor muss verbrennen, um Höchstleistungen zu bringen. Gesundes Essen schmeckt, macht Spaß und sollte fix zuzubereiten sein. Über 120 passende Rezepte für jede Lebenslage gibt's nun im „Women's Health Kochbuch“. Stay strong, not skinny!



Das Buch hat mich vom Cover schon total fasziniert gehabt, ich wollte es unbedingt haben !
So kam es dann auch. Als es ankam habe ich zuerst einmal die wundervollen Farben bestaunt, denn das Buch ist echt total Kunterbunt- auch von innen. 

Naja, dann habe ich alle Seiten einmal Durchgeschaut es gibt verschieden Kapitel wie zum Beispiel Frühstück-  Fertig in weniger als 10 Minuten oder auch Picknick und Fingerfood- Essen für Unterwegs und das Buffet. 


Das ganze hat vorne eine Einführung über die verschiedensten Dinge. Lebensmittel oder aber auch was man nach dem Sport essen sollte.

Die Rezepte haben immer Nährwert angaben pro Portion, was ich super finde. Es werden die Kilokalorien, Eiweiß, Kohlenhydrate und das Fett angegeben.

Die Rezepte sind teilweise sogar gluten,-laktose frei, vegan oder vegetarisch. Was ich echt total gut finde, in so einem Buch. Nicht nur immer Fleisch, gerade das findet man in diesem Buch wenig. Was aber mal eine gelungene Abwechslung ist :-)

Mein Fazit ist das ich dieses Buch jedem empfehlen, der Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung legt und auch offen für ausgefallene Rezeptideen ist. Das Cover sagt aus: Traumboy Rezepte- Lecker essen und trotzdem schlank bleiben oder auch werden ?
Ich denke gerade für die, die sich beim abnehmen schwer tun ist dieses Buch super geeignet da es die unterschiedlichsten Rezepte beinhaltet. 

Es kostet 19,99€ und ist unter der ISBN 978-3-517-09570-7 bestellbar. es hat 166 Seiten die prall mit Rezepten gefüllt sind. Es gibt 12 Kapitel. Am 9. Mai 2017 ist es im Südwest Verlag erschienen. Ein großes Lob an die Autorin Gabriele Gieslerfür dieses wunderbare Buch!

5 von 5 Sternen für dieses tolle Kochbuch!



Mittwoch, 10. Mai 2017

Schuld vergangener Tage?

Mac Faraday glaubt nicht, dass sich sein Freund Ned das Leben genommen hat. Er beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, denn wenn es nicht Selbstmord war, muss es Mord gewesen sein. Faradays Nachforschungen führen ihn zu einer Erziehungsanstalt. Dabei entdeckt er eine Mädchenleiche in einem stillgelegten Bergwerksschacht. Nach und nach kommt Faraday denen auf die Spur, die zahllose Mädchen aus der Erziehungsanstalt missbraucht haben. Je näher er der Wahrheit kommt, desto mehr bringt ihn seine Recherche selbst in Gefahr.


Die Zusammenfassung des Buches klang sehr vielversprechend, weshalb ich mich sehr über dieses Rezensionsexemplar gefreut habe. Als ich endlich Zeit hatte und es anfangen konnte zu lesen viel mir dies jedoch total schwer.
 Man wird am Anfang mit vielen Namen konfrontiert, was mir den einstig total erschwert hat. Der Autor erzählt immer wieder aus anderen Sichtweisen beziehungsweise vom anderen geschehen.

 Was aber sehr gut war, ist der Humor des Buches. Ein Beispiel war :
Die Datensicherung war so gut wie ein gehäkeltes Kondom.



 Das Buch war meiner Meinung nach schwer zu verstehen. Immer wieder kamen Personen dazu und meiner Meinung nach waren es einfach zu viele für ein Buch.

Sie werden irgendwann verloren und nach langer Zeit im Buch wieder aufgegriffen.


Das Buch kostet 10€ und ist unter der ISBN 978-3-328-10070-6 zu bestellen. Es hat 336 Seiten und ist am 12 September 2016 im Penguin Verlag erschienen.

Von mir bekommt das Buch jedoch nur 2 von 5 Sternen, da es leider kein Thriller war , den ich mir unter der spannenden Vorgeschichte vorgestellt hätte.

Donnerstag, 4. Mai 2017

Garten - Ein Ort zum Seele baumeln lassen

»Gärten sind Orte der Selbst- und Gottesbegegnung.« (Marion Küstenmacher)
Ein Gartenbuch der ganz besonderen Art, das alle Sinne öffnet für die Wunder des Lebendigen. Marion Küstenmacher lädt in 71 Ausflügen ein, das göttliche Geheimnis hinter Pflanzen, Tieren und einfachen Dingen zu entdecken. Sie lässt den Garten zu einem Ort der Meditation und zu einem Quell mystischer Gedanken werden. Gedanken, die unsere Daseinsfreude und ein positives Lebensgefühl beflügeln.
Ein Buch für die Seele
In Poesie verwandelte Mystik
Spiritualität und Daseinsfreude: purer Lesegenuss
»Mit die schönsten Texte, das ich seit langer Zeit gelesen habe.« (Jörg Zink)

 Das Buch der Seele einen Garten schenken hat mich verzaubert. Zuerst wusste ich nicht richtig, was auf mich zukommen wird. Aber als ich die ersten Seiten gelesen  habe war ist fasziniert. Es werden 71 Ausflüge in die Welt der Tiere, Pflanzen oder einfachen dingen aufgeführt.  Die Seiten sind sehr liebevoll gestaltet. Zum Beispiel ist auf jeder Seite ein Zitat.

Gartenarbeit- Die Wechselbeziehung zwischen der Notwendigkeit und dem freien Akt der Aufmerksamkeit in ein Wunder - Simone Weil



Zu dem Inhaltlichen kann ich nur vereinzelt etwas schreiben. Es ist schwer dies zu Bewerten da es sich ja um ein Gartenbuch handelt was keine richtige Geschichte erzähl. Ich muss jedoch sagen, dass ich dieses Buch sehr interessant gefunden habe, und man Sachen über Bäume oder ähnliches erfährt an die man vorher nie gedacht hätte . :)


Die ISBN lautet 978-3-579-08658-3 und kostet 17,99. Erschienen ist es am 25. April 2017 im Güthersloher Verlaghaus. Es hat 224 Seiten die gut durchzulesen sind. Dankeschön nochmals.

Fazit: Ich würde dieses Buch jedem empfehlen der sich für das geheimnisvolle des Gartens bzw der Natur interessiert und seine Seele aufblühen lassen möchte.

Dienstag, 11. April 2017

Good as Gone: Ein Mädchen verschwindet. Eine Fremde kehrt zurück

Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt …



Seit acht  Jahren ist die 13 Jährige Julie nun  verschwunden. Nur langsam können sich die Eltern Anna & Tom an einen Leben mit ihrer anderen Tochter Jane einrichten. Es fällt ihnen schwer, aber sie versuchen mit dem Schicksal klar zu kommen. Doch gerade als alles seinen geregelten Ablauf geht steht auf einmal Julie wieder in der Tür. 

Nach allen Ermittlern  die die Suchen aufgegeben haben hat Julie es geschafft, zu ihrer Familie zurückzukehren. Zunächst scheint das Leben wie im Traum zu sein. Julie und ihre Mutter kaufen neue Kleidung, lernen sich neu kennen. Doch dann meldet sich ein Privatdetektiv mit verstörenden Informationen.

Aus wechselnden Ansichten wird erzählt, welche Person JULIE eben ist und wie sie sich dann wieder in der Familie gibt. Es scheint alles etwas aus dem Zusammenhang gerissen zu werden. Man muss viel lesen, damit die Handlungen einen sinn ergeben und sich verdichten, sodass man der Geschichte und den Personen folgen kann. 

Was sehr gut geschrieben ist , ist meiner Meinung nach die Zweifel der Mutter Anna. Sie zweifelt immer mehr daran das Julie wirklich Julie ist, was sehr gut rüber gebracht wird.

Das Buch entwickelt sich langsam, was es einem schwer macht die Motivation am Lesen beizubehalten. Erst spät entwickelt sich die Story und geht und die Tiefe.

Eine sehr einfallsreiche und ideenreiche Gesichte, die jedoch erst sehr spät das - Ich will unbedingt weiter lesen Gefühl- verbreitet.


Der Roman hat 320 Seiten und ist am 27. Februar 2017 im C. Bertelsmann Verlag erschienen. Die ISBN lautet 978-3570103234. Es kostet 12.99€


Montag, 10. April 2017

Wundervolle Gesichte- die uns demenziell Erkrankte näher bringt.

Das Leben der 17-jährigen Katie nimmt eine dramatische Wendung, als ein Anruf ankündigt, dass ihre Großmutter Mary bei ihr zu Hause einziehen wird. Ihre Mutter Caroline hat dem widerwillig zugestimmt, denn sie hatte seit vielen Jahren keinen Kontakt zu Mary und ist nicht gut auf sie zu sprechen. Katie muss mit der ihr fremden Großmutter das Zimmer teilen. Und sie fängt an, sich für Marys Geschichte zu interessieren. Katie will dem Familiengeheimnis auf die Spur kommen. Das ist nicht einfach, weil Mary an Alzheimer leidet. Doch Katie erkennt verblüffende Ähnlichkeiten zwischen sich und Mary: beide haben eine ungehörige Vorstellung vom Glück …




„Die Ungehörigkeit des Glücks“ wurde mir vom Verlag C. Bertelsmann als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle nochmal vielen Dank dafür.

Das Buch hat mich durch seine Thematik direkt angesprochen. Ich arbeite selbst in einem Altenheim mit demenziell erkrankten. Der Klapptext -siehe oben verspricht ein sehr emotionales Buch in dem es um eine Alzheimer erkrankte ältere Dame geht.

Das Cover passt total zur Gesichte, was mir jedoch erst nach Ende des Lesens besser klar wurde. Zuerst dachte ich- was hat ein junges Mädchen  mit einer älteren Dame ähnlich bzw. warum ein junges Mädchen auf dem Cover zu sehen ist.


An erste Stelle lernt man in dem Buch KAtie kennen. Sie muss viel lernen, macht alles für ihre Mum und deren beste Freundin sich zur Zeit immer mehr von ihr entfernt. 

Doch dann tritt plötzlich ihre demenziell erkrankte Oma in ihr Leben. Ich habe mich zuerst gefragt warum durfte Katie ihre Oma Mary nie Kennenlernen? 

Warum Caroline , Katies Mum so abweisend zu ihr ist und sie so schnell wie möglich wieder loswerden will. Aber all das sollte man selbst lesen- Sie werden von der Autorin gefühlsvoll beantwortet und noch viele mehr. Katie entdeckt so vieles.

Ich fand man konnte das Buch sehr gut lesen. Es war trotz der 480 Seiten flüssig zu lesen und man hat immer wieder Momente bekommen, wo die Spannung einen gepackt hat.
Die Charaktere waren sehr gut beschrieben und bezeichnet. Nicht nur Katie,Mary und ihre Mum sind Rollen im Buch sondern auch ihr Bruder, der jedoch leider immer im Hintergrund der Gesichte bleibt.



„Die Ungehörigkeit des Glücks“ ist kein Jugendroman, den man mal einfach so nebenher liest. Denn dieses Buch enthält mehr, als es den Anschein macht. Man lernt das leben einen demenziell erkrankten Dame kennen. Die Autorin wechselt immer wieder die Sichtweisen aus Katies und Marys Sicht- was das Buch einfach  so interessant macht.

Das Buch hat 480 Seiten und ist am 22. Februar 2016 im C. Bertelsmann Verlag erschienen. 

Die ISBN lautet 978-3570102923. Es kostet als gebundene Aufgabe 19.99€ was ein total legitimer Preis ist für so ein tolles cover und eine wunderschöne Gesichte.



Mein Fazit: „Die Ungehörigkeit des Glücks“ ist ein Buch was ich jedem Menschen von ganzem Herzen empfehlen würde, da es einen packt und hilft sich in demenziell erkrankte hineinzuversetzen.

Montag, 20. März 2017

Erlebnispornographie 2.0

 Basierend auf dem beliebten Internet-Blog mimiundkaethe.com, richtet sich Erlebnispornographie an alle, die neugierig sind, die wissen wollen, wie Sex und Porno funktionieren. Im Gegensatz zu vielen anderen sinnlich-flüsternden Aufklärern sind Mimi & Käthe zwei charmante Rampensäue, die der für viele fremden Welt der Pornographie das Unheimliche und Schmuddelige nehmen wollen. Mit Witz, einer großen Klappe und viel Humor.




Das Buch bestellte ich einfach so aus einer Laune heraus,beim Buchblogger Club.
Ich fand den Klapptext sehr spannend daher hab ich vieles erwartet...

Mimi und Käthe kannt ich vorher agrnicht. Nirgends von gehört bzw sie mal im fernsehen oder ähnlichem gesehebn. Sie bloggen über alles was irgendwie mit der Pornowelt und Sex zutun hat.
 

Die beiden wollen die Pornografie gesellschaftsfähiger machen und haben es sich zur Aufgabe gemacht, auf eine charmate Art dem Normalbürger dieese Seite der Sexualität näher zu bringen.


Das Buch hat viele untershciedliche Kapitel eins zum Beispiel lautet Lecko mio oder Lesbo- und Gayporn. Die Titel klangen zuerst ganz interesant jedoch steckte dahinter meiner Meinung nach nicht wirklich das was man sich erhofte.


Vieles Wurde meiner Meinung nach ins lächerliche gezogen und schon fast kindisch erzählt, was aber jeder anders empfinden kann.
FAlls jemand doch gerne mal durchblättern möchte das Buch kostet 9,99€, ISBN 
978-3-453-67711-1. Es ist am 12.09.2016 im Heyne Verlag erschienen und hat 320 Seiten.




Mein Fazit: Das Buch ist eine Ansischtssache würde ich sagen, für den einen ist es vielleicht genau DAS Buch was auf diesem Themengebiet total viel nah bringt und neue Informationen bietet, aber ich fand es leider echt langweilig.

Freitag, 17. März 2017

Er sieht dich. Er berührt dich. Aber manchmal ist das nicht genug.

Er sieht dich. Er berührt dich. Aber manchmal ist das nicht genug.

Polizistin Charlotte Savage ermittelt in einer Verbrechensserie, die ganz Plymouth in Angst und Schrecken versetzt: Mehrere junge Frauen wurden betäubt und missbraucht. Sie überlebten, erinnern sich aber an kaum etwas. Doch dann wird eines der Opfer tot und grausam verstümmelt am Strand aufgefunden. Wenig später taucht eine weitere Tote auf, und die Untersuchungen bringen ein schauerliches Ergebnis: Die junge Frau wurde eingefroren. Schnell geraten Charlotte Savage und ihr Team unter Druck, denn ein weiteres Mädchen wird als vermisst gemeldet. Können sie den Serienkiller aufhalten, bevor er erneut zuschlägt?



Als ich angefangen habe den  Thriller zu lesen musste ich mich total konzentrieren. Ich fand es echt schwer erstmal in das Buch einzusteigen, was jedoch ab der ersten paar Seiten dann wie vergessen war.

  Die Erzählungen sind in einem Zeitraum von Ende Oktober bis Anfang November. Zeit und Ortangaben stehen auch am Anfang eines jeden Kapitels. Den größte Teil  wird aus der Sicht von der Polizistin Charlotte Savage  erzählt, aber es werden auch andere Handlungszusammenhänge mit anderen Personen aufgeführt.
 
Am Anfang steigt das Buch mit der privaten Situation von Charlotte ein, was jedoch im ganzen Buch keine allzu große Rolle einnimmt.
 
Die Story ist spannend und gut strukturiert aufgebaut. Die Polizei hat es nicht nur mit Vergewaltigern, sondern auch mit selbstgedrehten Pornos zu tun, die im Netz verbreitet werden. Und natürlich gibt es den Serienmörder, der unbedingt gefasst werden soll.


Sie hat einen guten Kontakt zu ihren Kollegen, die auch mal zusammen lachen können. 
Trotz des Thrillers muss man an machen stellen auch mal schmunzeln.

Das Buch war durchgehend sehr spannend, da ich immer wieder dachte das der Täter gleich gefasst wird und dann immer wieder neue Sachen dazu kamen. Es wurde nie langweilig beim lesen.


 Das Buch kostet 9,99€ und ist am 15.08.2016 im blanvelet Verlag erschienen. Die ISBN lautet
978-3-7341-0313-. Das Buch hat 384 Seiten.


 

Mein Fazit:ein sehr spannender und toller Thriller. Ich konnte ihn nach Startschwierigkeiten gut durchlesen und wollte agrnicht mehr aufhören. Das ende war meiner Meinung nach jedoch etwas unrealistisch und nicht so passend zu der ganzen Lektüre.
Alles im allen würde ich es jedoch immer wieder Lesen wollen.